Vorsorgen

Vorsorgeuntersuchungen haben in der Augenheilkunde einen besonderen Stellenwert. Das liegt in erster Linie daran, dass man wegen der besonderen Fähigkeiten der Augen Beeinträchtigungen im Sehen selbst meist erst dann entdeckt, wenn eine Krankheit schon sehr weit fortgeschritten ist.

Bei einem Glaukom (grüner Star) beispielsweise bleibt die Sehschärfe sehr lange erhalten und täuscht über den allgemeinen Zustand des Auges hinweg. Bei der Makuladegeneration etwa werden häufig über einen langen Zeitraum die Schwächen des einen Auges durch das andere kompensiert.

Und: je später eine Augenerkrankung festgestellt wird, um so weiter sind die Therapiemöglichkeiten eingeschränkt.

Frühzeitiges Erkennen ermöglicht vollständige Heilung oder wenigstens den Erhalt der momentanen (meist noch guten) Sehfähigkeit.